Warm- und Kalttransport in einem Gerät

18.03.2016

Der thermoport 4.0 3000 hybrid von Rieber eignet sich zum Transportieren und Ausgeben von warmen bzw. gekühlten Lebensmitteln.

Er ist in zwei komplett voneinander isolierte Bereiche unterteilt: Im oberen Segment können Speisen mittels aktiver Heizung regeneriert, warmgehalten oder niedrigtemperaturgegart werden. Für den unteren Abschnitt gibt es zwei Möglichkeiten: in der „passiven“ Ausführung können Speisen passiv gekühlt werden. In der „aktiven“ Version befindet sich an dieser Stelle eine Kühlung mit digitaler Steuerung.

Der obere Bereich mit aktiver Heizung bietet dank 16 Auflageschienen Platz für ca. 70 Liter Inhalt. Für den unteren Bereich stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. In der passiven Ausführung befindet sich ein neutrales Fach, in dem Speisen zum Beispiel durch Kühlpads gekühlt werden können. In der aktiven Variante erfolgt eine Kühlung mit digitaler Steuerung. Acht Auflageschienen bieten Stauraum für bis zu 44 Liter.

Der thermoport ermöglicht so Warm- und Kalttransport in einem Gerät: aktiv beheizt/aktiv gekühlt oder aktiv beheizt/passiv gekühlt. Der Innenraum ist gastronormgerecht, dichtgeschweißt und perfekt isoliert. Die Verwendung von Edelstahl sorgt für optimale Hygiene. Durch Rollen an der Unterseite ist der Frontlader fahrbar, und eignet sich für kleine ebenso wie für größere Speisenmengen.

Ihre Vorteile
• extrem robuster Speisentransporter
• Innenraum dichtgeschweißt
• absolut hygienisch und zuverlässig
• sehr gute Isolierwerte
• gastronormgerecht

Den Bericht können Sie auch in unserer Hochglanz-Ausgabe finden.

 

THERMOPORT IM SHOP

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …